Wunstorfer Kinder- und Jugendtag trotzt dem Herbstwetter

Am Samstag fand zum 17. Mal der große Kinder- und Jugendtag in der Innenstadt statt. Das Wetter spielte zwar am Ende nicht mehr mit, dafür die Gekommenen umso mehr.

Eröffnung des Wunstorfer Kinder- und Jugendtages 2022 | Foto: Deppe/Dombrowski

Wunstorf (red). Eröffnet wurde der Kinder- und Jugendtag 2022 von Bürgermeister Carsten Piellusch und seiner „Amtskollegin“, der stellvertretenden Jugendbürgermeisterin Paula Plümer gemeinsam. Piellusch betonte, dass nun alle zwei Jahre sehnsüchtig auf den Tag gewartet hätten und wie wichtig die Jüngsten in der Stadt sind. Wegen Corona war der sonst feste Termin, an dem die Vereine und Organisationen in der Innenstadt für die Jugend zusammenkommen, 2020 und 2021 ausgefallen.

Doch nahtlos wurde an die alten Jugendtage angeknüpft – für manche junge Wunstorferin und manchen jungen Wunstorfer war es nun sogar das erste Mal, dass der Kinder- und Jugendtag erlebt wurde. Das Wetter nahm darauf leider keine Rücksicht: Das kühle Wetter dominierte, der einsetzende Herbstregen und die frische Brise sorgten dafür, dass es ungemütlich wurde in der Fußgängerzone. Wohl deshalb fiel der Kinder- und Jugendtag für die meisten kürzer aus als gedacht.

„Wunstorfer Kinder- und Jugendtag trotzt dem Herbstwetter“ weiterlesen

Kinder- und Jugendtag am Samstag

Wunstorf (red). Nach langen Monaten der Vorbereitung steigt er nun endlich an diesem Samstag: Zwischen 12 und 17 Uhr findet in der Wunstorfer Fußgängerzone der diesjährige Kinder- und Jugendtag statt – erstmals wieder nach 2 Jahren Coronapause. Den letzten Kinder- und Jugendtag unter Federführung des Stadtjugendrings hatte es 2019 gegeben. Rund um die Stadtkirche, im Bereich Marktplatz und auf dem Abteihügel wird nun wieder gespielt, getobt, geturn und gestaunt: Ganze 25 Vereine und Organisationen sind mit dabei, bieten Mitmachaktionen oder zeigen ihr Können. Ein Rahmenprogramm führt ebenso durch die einzelnen Stationen wie eine Rallykarte, die am Infozelt des Stadtjugendrings vor der Stadtkirche ausgegeben wird – wer fleißig Stempel gesammelt hat, darf sich am Ende einen Preis abholen.

Quelle: „Wunstorfer Auepost“ vom 16.09.2022

Kinder- und Jugendtag lässt die Stadt bunt werden: Wasseraktion und Mandala

Einen tollen Tag sollen Familien am 17. September in der Fußgängerzone erleben: Das wünscht sich das Team vom Stadtjugendring für den Kinder- und Jugendtag. Erstmals nach coronabedingter Pause in den vergangenen Jahren werden dann wieder viele Vereine ihre Arbeit vorstellen.

Wunstorf (ms). Inzwischen steht das wesentliche Programm des 15. Wunstorfer Kinder- und Jugendtages fest. Am 17. September von 12 bis 17 Uhr wird sich die Fußgängerzone in eine Spiel-, Sport- und Aktionsmeile verwandeln. Fast 30 Organisationen werden sich präsentieren. Vielseitig wird auch das Bühnenprogramm: Ein Moderatoren-Duo wird durch den Tag führen, an jedem Stand vorbeischauen – und vielleicht auch die ein oder andere Aktion selbst ausprobieren.

Planungstreffen im Juli

Zum Planungstreffen hatten alle Akteure des Tages ihre Vereinstracht angelegt. „Wir machen die Stadt bunt“, so lautet diesmal das Oberthema. Alle Teilnehmenden können für sich den Leitspruch so auslegen, wie sie es möchten. Einige Vereine kündigten im Vorbereitungstreffen an, wie sie sich am 17. September konkret präsentieren werden: Die Kunstschule Wunstorf möchte unter dem Motto „Create don‘t hate“ ein großes Mandala auf dem Marktplatz malen – es soll etwas sein, was bleibt! Eine Hüpfburg wird es geben, und die Region Hannover wird einen Stand zum Thema Alkoholprävention aufbauen.

Wieder mit Rallye-Gewinnen

Premiere beim Kinder- und Jugendtag hat in diesem Jahr der Angelverein Wunstorf, der sich mit einer „Wasseraktion“ beteiligen wird. Wer großen oder auch kleinen Hunger hat, kann sich bei der Gourmetmeile stärken.

Auch 2022 wird es wieder eine Rallyekarte geben, mit der sich die Kinder am Ende einen Preis am Stand des Stadtjugendrings abholen können. Hierzu müssen fleißig Stempel an den einzelnen Stationen gesammelt werden. „Wir freuen uns auf diesen Tag. Hoffentlich kommen auch zahlreich Leute“, so Nadine Heuer, Pressesprecherin des Stadtjugendringes, zur Auepost.

von Malte Süß

Quelle: „Wunstorfer Auepost“ vom 09.08.2022

Neue Zuschuss-Richtlinien für die Jugendarbeit

Infoabend findet online statt

https://www.wunstorfer-stadtanzeiger.de/artikel/2022-01-29-neue-zuschuss-richtlinien-fuer-die-jugendarbeit-

Über die neuen Zuschuss-Richtlinien für die städtische Jugendarbeit informiert der Stadtjugendring am 14. Februar in einer Online-Veranstaltung. Herzlich eingeladen sind alle Jugendgruppen und Vereine, auch wenn sie nicht Mitglied im Stadtjugendring sind. Beim Infoabend können auch offene Fragen zur Antragsstellung erörtert oder auch anhand von praktischen Beispielen ausprobiert werden. Es wird gezeigt, wie der Antrag korrekt gestellt und der Verwendungsnachweis vollständig eingereicht werden muss. Dabei wird auf die neuen Änderungen gezielt eingegangen. Anträge können alle Jugendgruppen und Vereine stellen, auch wenn sie nicht Mitglied im Stadtjugendring sind. Zuschussberechtigte Maßnahmen sind neben den Jugendlagern und -fahrten auch Aus- und Fortbildungen von Jugendleitern (Juleica), Projekte der offenen Jugendarbeit, Materialbeschaffungen sowie internationale Begegnungen in Wunstorf. Genauere Informationen gibt die entsprechende städtische Richtlinie. Antragsformulare und Richtlinien können unter www.Stadtjugendring-Wunstorf.de heruntergeladen werden. Anträge müssen unterschrieben bis zum 31. März beim zuständigen Vorstandsmitglied Volker Böhm eingereicht werden. Er verteilt auch den Zugangslink für die Online-Veranstaltung. Alle Interessierten können sich bis zum 11. Februar bei Volker Böhm melden.

Quelle: „Wunstorfer Stadtanzeiger“ vom 29.01.2022

Kandidierende für das 11. Jugendparlament

Alle Jugendlichen im Alter von 13 bis 17 Jahren können bis zum 24.02.2021 um 14:00 Uhr ihre Stimme bei der Jugendparlamentswahl abgeben.

Die Wahl für das 11. Jugendparlament findet bis zum 24.02.2021 um 14:00 Uhr statt. In diesem Jahr kannst du deine Stimme ausschließlich per Briefwahl abgeben. Die Briefwahlunterlagen bekommst du per Post von der Stadt Wunstorf zugeschickt. Wahlberechtigt sind alle Wunstorfer Jugendlichen zwischen 13 und 17 Jahren.

32 Jugendliche kandidieren in diesem Jahr für das Jugendparlament.
Mit ihren Zielen stellen sie sich hier alle kurz vor:

JuPa © Stadt Wunstorf
„Kandidierende für das 11. Jugendparlament“ weiterlesen

Neuwahl des Jugendparlaments Wunstorf vom 22. bis zum 24. Februar 2021

„Liebe Wunstorfer Jugendlichen,

es ist wieder so weit! Wir wählen das 11. Wunstorfer Jugendparlament. Wenn du Interesse hast im JuPa mitzuarbeiten, dann gib deine Kandidatur bis zum 20.01.2021 – 12 Uhr entweder per Post an die „Stadt Wunstorf, Südstr. 1, 31515 Wunstorf oder in den Briefkasten im Rathausinnenhof ab.

Den Kandidaturbogen findest du unter: www.jugendparlament-Wunstorf.de

Jugendparlament Wunstorf
15. Dezember 2020

Der Stadtjugendring ist jetzt ein eingetragener Verein

Versammlung stimmt Vorschlag des Vorstandes zu

WUNSTORF (tau). Der Stadtjugendring Wunstorf ist jetzt offiziell ein eingetragener Verein. Vor ein paar Tagen fand die Gründungsveranstaltung im Stadttheater statt. Es war zugleich das erste „Offline“-Treffen des Stadtjugendrings in diesem Jahr. Die Idee zum eingetragenen Verein entwickelte sich aus der Vorstandsarbeit heraus. Die Versammlung stimmte dem Vorschlag nach kurzer Diskussion zu. Als Gründungsmitglieder werden Wilken Redlin (1. Vorsitzender), Fabian Freytag (2. Vorsitzender), Lisa Redlin (Kassenwartin) sowie Nadine Heuer aufgeführt. Volker Böhm, Malte Kleist und Thies Ramovic sind Beisitzer im Vorstand. Leider bot die aktuelle Lage keine Möglichkeit, die Gründung ordentlich zu feiern, man wolle dies aber nachholen, so Wilken Redlin.

„Der Stadtjugendring ist jetzt ein eingetragener Verein“ weiterlesen

Der Stadtjugendring Wunstorf ist jetzt ein Verein

Neue Vorstandsmitglieder beim Stadtjugendring Wunstorf haben die Idee entwickelt, die bisherige Arbeitsgemeinschaft in einen Verein umzuwandeln. Das haben die Mitglieder so beschlossen, weil sie als Verein rechtlich auf einer sicheren Grundlage stehen wollen.
Der Vorstand des neuen Vereins Stadtjugendring Wunstorf will ein Beteiligungsprojekt starten.

„Der Stadtjugendring Wunstorf ist jetzt ein Verein“ weiterlesen