Hygienebelehrung an 10.03.2020

Wie bereits in der Mitgliederversammlung des Stadtjugendringes am 18.11.2019 angekündigt, bietet der Stadtjugendring Wunstorf gemeinsam mit der Jugendpflege wieder eine zentrale Hygienebelehrung nach § 43 IfSG an. Sie findet statt am 10.03.2020 um 17:30 Uhr im Stadttheater Wunstorf.

An dieser Belehrung können alle interessierten Ehrenamtlichen aus den Wunstorfer Vereinen und Verbänden teilnehmen, sofern sie sich vorher über ihren Verein angemeldet haben. Jede/r Teilnehmer/in erhält eine offizielle Bescheinigung über die Teilnahme.

„Hygienebelehrung an 10.03.2020“ weiterlesen

Der Stadtjugendring informiert wieder

Vereine und Jugendgruppen können Zuschüsse beantragen

WUNSTORF (tau). Der Stadtjugendring lädt Jugendgruppen aus Wunstorf am Montag, den 27. Januar um 19.30 Uhr im Laden von „kurze Wege“, Barnestraße 52, zu einem Infoabend über die Zuschussvergabe ein. Alle Vereine und Jugendgruppen, die mehr über die Mittelvergabe und die Antragsstellung erfahren wollen, sind herzlich eingeladen. Fallbeispiele und Änderungen werden genannt. Anträge auf Zuschüsse können alle Jugendgruppen und Vereine stellen, auch wenn sie nicht Mitglied im Stadtjugendring sind. Zuschussberechtigte Maßnahmen sind neben den Jugendlagern und -fahrten auch Aus- und Fortbildungen von Jugendleitern (Juleica), Projekte der offenen Jugendarbeit, Materialbeschaffungen sowie internationale Begegnungen in Wunstorf. Genauere Informationen gibt die entsprechende städtische Richtlinie. Antragsformulare und Richtlinien können unter www.Stadtjugendring-Wunstorf.de heruntergeladen werden. Anträge müssen unterschrieben bis zum 31. März beim zuständigen Vorstandsmitglied Volker Böhm eingereicht werden.

aus: „Wunstorfer Stadtanzeiger“ vom 11.01.2020

Informationsabend zur Zuschussvergabe

Für Jugendgruppen aus Wunstorf, die eine Fahrt durchführen und hierfür nach öffentlichen Zuschüssen Ausschau halten, ist der Infoabend der Zuschussvergabe des Stadtjugendring Wunstorf genau das Richtige. Auch für geplante Aktionen oder notwendiges Material, welches im Rahmen der Jugendarbeit benötigt wird können Zuschussanträge gestellt werden. Interessant werden die Zuschussvergaben auch für Jugenleiter die sich entweder in einer Aus- oder Weiterbildung befinden.

Alle Vereine und Jugendgruppen, die Interesse daran haben zu erfahren wie ein Antrag gestellt wird, wo er eingereicht wird und wie genau das ganze Zuschussvergabeverfahren funktioniert, sind herzlich am Montag, den 27.01.2020 um 19.30 Uhr ,,im Laden‘‘ vom Projekt Kurze Wege, in der Barnestraße 52, in 31515 Wunstorf eingeladen.

„Informationsabend zur Zuschussvergabe“ weiterlesen

Mitgliederversammlung am 18.11.2019

Die nächste Mitgliederversammlung des Stadtjugendrings Wunstorf findet am Montag, 18. November 2019 um 19:30 Uhr im Kinder- und Jugendzentrum Der Bau-Hof e.V., Maxstraße 45, 31515 Wunstorf, statt. Stimmberechtigt sind wie immer von jedem Mitgliedsverein zwei Delegierte, von denen eine/r nicht älter als 30 Jahre sein darf.

Inhaltlicher Schwerpunkt ist diesmal das Thema „Internationale Jugendbegegnungen“ als wichtiger Bestandteil der Kinder- und Jugendarbeit. Hierzu informiert uns Edith Kubitza vom Regionsjugendring Hannover im Projekt „International Footprint“ zu vielen damit zusammenhängenden Fragestellungen: Wie fange ich an? Wie baue ich Kontakte auf? Wie erhalte ich eine Förderung?

„Mitgliederversammlung am 18.11.2019“ weiterlesen

Treffen der AG Zuschüsse

Die AG Zuschüsse des Stadtjugendring Wunstorf trifft sich am Montag, 04. November 2019, 19:30 Uhr, im Gemeindehaus, Kirchplatz 6, Luthe (1. Stock). Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, das Team zu verstärken und an der Bearbeitung der Verteilung der von der Stadt Wunstorf vergebenen Zuschüsse für die Jugendarbeit an die Wunstorfer Vereine mitzuwirken. Ziel ist die Erarbeitung einer Beschlussvorlage für die Mitgliederversammlung am 18.11.2019.

Los geht’s – Datenschutz in der Jugendarbeit

Die Arbeitshilfe »Los geht’s: Datenschutz in der Jugendarbeit« nimmt die europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in den Blick und bietet Anwendungsbeispiele für eine datensichere Jugendarbeit.

Zahlreiche Praxisbeispiele aus der Jugendarbeit werden beleuchtet und die Aufgaben der unterschiedlichen Akteur-inn-e-n (Jugendleitende, Mitarbeitende, Vorstände) in Bezug auf Datenschutz in der Jugendarbeit beispielhaft skizziert.

Ergänzt werden die Inhalte durch Mustervorlagen für datenschutzkonforme Vereinbarungen: „Einwilligung sowie Information zur Verarbeitung der Daten bei Aktivitäten” und „Mitgliedschaft im Jugendverband”.

„Los geht’s – Datenschutz in der Jugendarbeit“ weiterlesen

Starke Aussteller mit starken Aktionen

15. Auflage des Kinder- und Jugendtags begeistert viele Besucher /
Organisatoren ziehen eine positive Bilanz

WUNSTORF (tau). Alle zwei Jahre findet er statt, der Kinder- und Jugendtag. Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit. Bei der insgesamt 15. Auflage stellten sich über 20 Vereine und Institutionen an Ständen in der Innenstadt vor. Das Motto lautete „Wir sind stark“. Die perfekten äußeren Bedingungen mit reichlich Sonnenschein und warmen Temperaturen luden erneut zahlreiche Besucher ein. Die Fußgängerzone war wieder voll mit Familien, die das geballte Potenzial der Kinder- und Jugendarbeit in Wunstorf kennenlernen wollten.

„Starke Aussteller mit starken Aktionen“ weiterlesen

Starke Aussteller mit starken Aktionen

Auflage des Kinder- und Jugendtags begeistert viele Besucher / Organisatoren ziehen eine positive Bilanz

WUNSTORF (tau). Alle zwei Jahre findet er statt, der Kinder- und Jugendtag. Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit. Bei der insgesamt 15. Auflage stellten sich über 20 Vereine und Institutionen an Ständen in der Innenstadt vor. Das Motto lautete „Wir sind stark“. Die perfekten äußeren Bedingungen mit reichlich Sonnenschein und warmen Temperaturen luden erneut zahlreiche Besucher ein. Die Fußgängerzone war wieder voll mit Familien, die das geballte Potenzial der Kinder- und Jugendarbeit in Wunstorf kennenlernen wollten. Diesmal waren es zwar weniger Aussteller als beim letzten Mal, dennoch zeigte sich das Organisationsteam vom Stadtjugendring sehr zufrieden mit der Resonanz und dem Ablauf der Veranstaltung. Den Auftakt bildete ein kleiner Flashmob. Mit „We will rock you“ wurden Aussteller und Besucher auf den Platz vor die Stadtkirche gelockt. Wunstorfs stellvertretender Bürgermeister Ulrich Troschke, Ortsbürgermeister Thomas Silbermann und Jugendbürgermeister Florian Neutel eröffneten mit Grußworten den 15. Kinder- und Jugendtag. Das Jugendparlament war selbst mit einem Stand vertreten und informierte unter anderem über die Rechte von Kindern und Jugendlichen. Auf der Aktionsfläche vor der Stadtkirche war immer etwas los. Die Trampolinabteilung des TuS Wunstorf hatte zum Beispiel neben dem Eurotramp auch den Airtrack dabei. Die Turnerinnen und Turner zeigten darauf Ausschnitte ihres aktuellen Showprogramms, das sie anlässlich ihres 20. Geburtstages einstudiert hatten. Der Gesamtverein des TuS kümmerte sich auch um den Café-Garten auf dem Abteihügel. Hier konnten die Besucher im Schatten bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen entspannen. Gleich nebenan schlugen das Projekt „kurze Wege“, die Evangelische Jugend und der Bau-Hof ihre Zelte auf. An einem Lagerfeuer konnte Stockbrot gebacken werden. Allerdings mussten die Besucher das Mehl aus Roggen und Weizen zunächst selbst herstellen. Wer mochte, konnte am Stand des Bau-Hofes auch Bienenmodelle bauen, in denen sich Saatmischungen für Blühwiesen befanden. Sportliche Angebote machte dagegen das Projekt „kurze Wege“ mit „Jugger“, einer Mischung aus Rugby und Ritterspiel. Beim 1.FC Wunstorf fanden Besucher dagegen heraus, wie schnell sie einen Ball ins Tor schießen können. Bei der Schützengesellschaft wurde auch geschossen, allerdings mit einem Blasrohr. Die Aktionsfläche vor der Stadtkirche hat bereits große Ausmaße. Gebraucht wurde der komplette Platz unter anderem von den Einradfahrern des TSV Klein Heidorn. Sie zeigten, dass man mit den Rädern auch Seilspringen kann. Der Kraftfahrzeug-Club Luthe im ADAC e.V. (KCL) hatte wieder seine Karts am Start und Ji-Do-Kwan Wunstorf sorgte mit einer Taekwondo-Aufführung für Aufsehen. Hier kam das Motto des Kinder- und Jugendtages „Wir sind stark“ noch einmal eindrucksvoll und sichtbar zum Ausdruck. Ein starkes Fotostudio baute die Kunstschule auf. Ein Dank gilt auch der Stadtsparkasse Wunstorf, die den Kinder- und Jugendtag finanziell unterstützte und mit einem Bungee-Run, bei dem es um viel Kraft und Ausdauer ging, vor Ort vertreten war. Foto: tau

Quelle: „Wunstorfer Stadtanzeiger“ vom 26.09.2019

Beim 15. Kinder- und Jugendtag gehört die Stadt den Jüngsten

Voller Erfolg für den 15. Kinder- und Jugendtag: Zahlreiche Besucher in der Fußgängerzone erlebten einen abwechslungsreiches und informatives Fest des Stadtjugendrings Wunstorf.

Wunstorf: „Sehr entspannt“: Mit diesen zwei Worten fasst die Pressewartin des Stadtjugendringes Wunstorf den Kinder- und Jugendtag am Sonnabend zusammen, was sich beim 15. Kinder- und Jugendtag des Stadtjugendringes in der Fußgängerzone abgespielt hat

Entspannt hieß allerdings nicht, dass es für die vielen ehrenamtlichen Helfer der 23 beteiligten Vereine und Institutionen nichts zu tun gab. Während andere noch am Morgen Brötchen für das Frühstück daheim holten, waren die Aktiven schon fleißig mit dem Aufbau der Aktionsstände beschäftigt.

Tolle äußere Bedingungen, viele ehrenamtliche Helfer und viele junge und ältere Besucher machen den 15. Kinder- und Jugendtag des Stadtjugendringes Wunstorf zu einem tollen Tag.

„Beim 15. Kinder- und Jugendtag gehört die Stadt den Jüngsten“ weiterlesen