iOS

Besonders vorbildlich wurde der Kinder- und Jugendschutz bei Apple umgesetzt. Die Einstellungen sind zwar zum Teil etwas versteckt und es müssen verschiedene Menüs angeklickt werden, aber alles ist in sich stimmig und die Eltern haben vielfältige individuell steuerbare Optionen zur Verfügung. In nur drei Schritten lassen sich beispielsweise für Kinder nicht geeignete Apps sperren:

1. Einschränkungen aktivieren: Hierzu ist es erforderlich, das Menü „Einstellungen“ auszuwählen und sich hier über „Allgemein“ bis zum Untermenü „Einschränkungen“ durchzuklicken. Dort muss „Einschränkungen aktivieren“ ausgewählt werden. Die zweimalige Eingabe eines vierstelligen Kindersicherungscodes ist nun gefragt.
2. Standard-Apps blockieren: Über verschiedene Schieberegler ist es Eltern nun möglich, Standard-Apps wie zum Beispiel FaceTime, iTunes, den Safari-Browser oder auch die iPhone-Kamera zu sperren. Der Schieberegler muss dazu ganz einfach so eingestellt sein, dass er nicht auf „grün“ steht.
3. Heruntergeladene Apps sperren: Zum Smartphone kindersicher machen gehört natürlich auch, heruntergeladene Apps zu sperren, auf die der Nachwuchs keinen Zugriff haben soll. Dies geht über den Menüpunkt „zulässiger Inhalt“ und den Unterpunkt „Apps“. Hier können Eltern sogar einstellen, dass „keine Apps“ zugelassen sind. Alternativ dazu bieten sich die Auswahlmöglichkeiten „4+“, „9+“, „12+“ und „17+“ an.

Sollen etwaige der vorgenommenen Einstellungen wieder zurückgenommen werden, so ist dies nach der Eingabe des eingangs erwähnten Passwortes im entsprechenden Menü „Einschränkungen“ möglich. Hier muss einfach nur der Punkt „Einschränkungen deaktivieren“ ausgewählt werden. Um komplett auf Nummer sicher zu gehen und jegliche Käufe (etwa auch In-App-Käufe) zu unterbinden, sollte unter „Einstellungen“, „Allgemein“ und „Einschränkungen“ im Untermenü „Zulässiger Inhalt“ und „Kennwort erforderlich“ die Einstellung „sofort“ vorgenommen werden. Im Menü „Erlauben“ ist es zudem möglich, „In-App-Käufe“ sowie „App-Installation“ komplett zu deaktivieren. Das Smartphone kindersicher machen in puncto gefährliche Websites ist beim iPhone ebenfalls ganz einfach. Einfach in der Systemsteuerung auf „Einschränkungen“, „Zulässiger Inhalt“ und „Websites“ gehen. Hier gilt es „Jugendfreie Inhalte“ auszuwählen. Über „Website hinzufügen“ können Eltern ferner bestimmte Seiten entweder freigeben oder blockieren.